Digital Workplace Valo bei CBR
Der neue Digital Workplace erleichtert Arbeit im Alltag und verbessert Kommunikation und Kollaboration bei CBR.

Vorantreiben von Effizienz und Digitalisierung

Innovatives Intranet und moderne Kollaboration für 70 Mitarbeitende

Bei CRB, Schweizerische Zentralstelle für Baurationalisierung, entwickelten sich Kommunikation und Zusammenarbeit zusehends zu einem Fokusthema. Während jeder Geschäftsbereich für dessen Datenablage ein eigenes, geschütztes Laufwerk betrieb, war für die stetig wachsenden Ansprüche an die Unternehmenskommunikation kein zentrales Element für die Informationsbereitstellung und Verbreitung vorhanden. Dem wollte man bei CRB entgegenwirken, indem ein regelrechter Kulturwandel eingeläutet wurde:

Mittels Einführung eines modernen Digital Workplace, bestehend aus einem innovativen Intranet-Portal und gleichzeitiger Integration von virtuellen Arbeitsräumen für die Kommunikation und Kollaboration, sollte der Schritt in die digitale Zusammenarbeit realisiert werden. Boss Info wusste im Evaluationsprozess nicht nur mit einem vielversprechenden Angebot zu überzeugen, auch Kompetenz, Erfahrung und Engagement fielen positiv auf. «Die Repräsentant*innen von Boss Info hatten von Anfang an ein konkretes Projekt, das sie selbst in kürzester Zeit einzuführen bereit waren, vor Augen», erinnert sich Valentina Pappone, Prozess- und Projektmanagement bei CRB.

Valentina Pappone, Prozess- und Projektmanagement, CRB

«Mit Hilfe von VALO Connect lässt sich das Intranet von CRB nahtlos in Microsoft Teams einbinden. Mitarbeitende von CRB haben dadurch die Möglichkeit, via Microsoft Teams im In- und Ausland jederzeit und unabhängig vom Endgerät (Desktop, Smartphone usw.) auf das firmeninterne Intranet zuzugreifen – ein riesiger Mehrwert im Tagesgeschäft.»

Valo verbindet Menschen, Prozesse und Informationen

Das Valo Intranet Paket ist vollumfänglich in Microsoft 365 integriert und unterstützt bewährte Dienste wie Microsoft Teams, Power Platform oder SharePoint. Die moderne und flexible Collaboration Lösung Valo bereichert die Standard Intranet-Umgebung mit zusätzlichen wichtigen Funktionsmodulen. Dank des hohen Standardisierungsgrad des Valo-Basispakets – verbunden mit zahlreichen Automatismen – kann Valo beim Kunden sehr schnell eingeführt werden, ohne dass die interne Organisation neben der operativen Grundauslastung noch zusätzlich mit einem Einführungsprojekt belastet werden muss.

So konnte auch bei CRB das Projekt in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden und anhand eines straffen Zeitplans realisiert werden. Sowohl firmenweites Branding wie auch persönliche Anpassung der Oberfläche bieten viel Komfort und sorgen dafür, dass jede Lösung einzigartig ist. Valentina Pappone zeichnet stolz ein Bild der neuen Intranet-Plattform bei CRB, die in Punkto Inhalt und Aktualität in nichts mehr zurücksteht: «Neben einer Home-Seite für wichtige Neuigkeiten, Termine oder Videos, bewirtschaftet nun jeder Bereich in Eigenverantwortung deren eigene Seite. Wichtige Dokumente sind zentral abgespeichert und stehen jedermann aktuell zur Verfügung.»

Verbesserung der Kommunikation und Kollaboration

Tatsächlich eröffnet der neue Digital Workplace ungeahnte Möglichkeiten in Bezug auf die Kommunikation und Kollaboration: «Valo Connect schlägt die Brücke zwischen Intranet und Microsoft Teams», erklärt Niels Hürlimann, System Spezialist bei Boss Info. «Mittels einer App lassen sich die Anwendungen nahtlos einbinden, so dass Mitarbeitende in nur einer Oberfläche neben Telefonie, Chat und Kollaboration auch sämtliche unternehmensrelevanten Informationen aus dem Intranet aufrufen können, ohne dafür ins Intranet wechseln zu müssen.» Zusätzlich kann jede*r User*in mit dem Connect Me-Dashboard seine/ihre wichtigsten Informationen individuell anzeigen lassen, beispielsweise die eigenen Termine, Pendenzen aus dem Planner oder zuletzt bearbeitete Dokumente.

Die neue Lösung hat denn auch Valentina Pappone von Beginn weg in ihren Bann gezogen: «Es fasziniert mich, wie viel Potential in Office 365 steckt.» Bevor dieses noch weiter ausgeschöpft wird, gilt es allerdings, alle Mitarbeitenden auf den modernen gemeinsamen Nenner zu bringen: «Die Einführung von Valo Connect hat bei CRB definitiv einen Kulturwandel in Gang gesetzt», so Valentina Pappone. «Selbst wenn wir viel unabhängiger und effizienter arbeiten können, so muss der eine oder andere Mitarbeitende sich noch an die neue Arbeitsumgebung gewöhnen und mittels Anleitungen oder Schulungsvideos an Bord geholt werden.» Dies sei aber nur noch eine Frage der Zeit, ist Valentina Pappone überzeugt.

Für Fragen zu diesem interessanten Referenzprojekt stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

CRB – Partner für Standards im Bauwesen

Die Schweizerische Zentralstelle für Baurationalisierung CRB mit Hauptsitz in Zürich ist das Kompetenzzentrum für Standards im Bauwesen. Gemeinsam mit zahlreichen Fachverbänden entwickeln die rund 70 Mitarbeitenden Arbeitsmittel für den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes – von der Planung über die Realisierung bis zur Bewirtschaftung. Mit einheitlicher Systematik und Sprachregelung ermöglichen sie eine klare, eindeutige Leistungsbeschreibung sowie ein effizientes und transparentes Kostenmanagement. Das bereits 1959 bei der Gründung formulierte Ziel, zur Rationalisierung und zur besseren Verständigung zwischen Bauherren, Planern, Unternehmern und Zulieferern beizutragen, verfolgt CRB heute mehr denn je. Sie pflegt einen innovativen Umgang mit neuen Herausforderungen und Trends, entwickelt ihre Standards kontinuierlich weiter, passt ihr Weiterbildungsangebot an die Bedürfnisse der Teilnehmenden an und setzt auf enge Zusammenarbeit mit ihren Partnern – Software-Anbieter, Fachleute aus der Praxis, Schulen und Hochschulen, Fachverbände und massgebende Organisationen im In- und Ausland.

www.crb.ch

Sie haben Fragen zu Collaboration-Lösungen?

Gerne stehe ich Ihnen zur Verfügung.

Stefan Fries

Executive Board, Head of Collaboration & Business Solutions

+41 31 958 00 28
fgrsna.sevrf@obffvasb.pu
Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Blogbeiträge zu Business Software und Case Studies

Dynamics 365 Business Central – Neuerungen April 2021

Wir haben die Neuerungen der vollständig integrierten und flexiblen Business Software hier für Sie exklusiv zusammengestellt.

Dynamics 365 Business Central – Neuerungen April 2021

Microsoft Dynamics kennt keine Grenzen

Mit 1500 Usern reizt das Schweizer Bauhandelsunternehmen BMS die Möglichkeiten von Microsoft Dynamics weiter aus und wird ihrem Anspruch, schweizweit nur ein ERP-System zu nutzen, gerecht - mit Erfolg.

Microsoft Dynamics kennt keine Grenzen

Unser bossERP Entwicklerteam stellt sich vor

Boss Info wächst weiter auch im Bereich bossERP. Heute stellen wir Ihnen das bossERP Entwicklerteam vor.

Unser bossERP Entwicklerteam stellt sich vor