bossSalary
Neue Funktionalitäten für Lohnlösung

Digitalisierung hält Einzug in Lohnlösung

Clevere Kombination von Boss Info Stack-Lösungen digitalisiert den Aktenschrank

In der Schweiz werden Arbeitgeber*innen faktisch dazu angehalten, für jede/n Mitarbeiter*in ein Personaldossier zu führen. Im Laufe der Zeit entsteht eine immense Datensammlung, die von Bewerbungsunterlagen über den Arbeitsvertrag samt aktuellem Stellenbeschrieb bis hin zu Weiterbildungs- oder Versicherungsunterlagen reicht. Ohne entsprechende Ablage ist es einem/r Arbeitgeber*in praktisch unmöglich, beispielsweise ein Zwischenzeugnis auszustellen. Die Folge davon sind eine Vielzahl von Bundesordnern oder aus allen Nähten platzende Aktenschränke. Die neuen Funktionalitäten von bossSalary, unserer modernen Schweizer Lohnlösung für KMU, setzen genau an dieser Stelle an, indem sie den Aktenschrank kurzerhand digitalisieren. I-Tüpfelchen des neuen bossSalary ist die Anbindung der Business Intelligence Lösung bossBI, die eine schnelle und vertiefte Analyse der Lohnaufwände ermöglicht.

Digitalisierung der Personalakte – Nutzen der cleveren Kombination von bossSalary mit bossDMS

Die Anbindung von bossDMS an die Lohnlösung bossSalary eröffnet völlig neue Möglichkeiten, allen voran die Digitalisierung der Personalakte. «Sind die Unterlagen einmal eingescannt, haben Personalverantwortliche direkt aus dem Lohnmodul heraus Zugriff auf sämtliche Dokumente eines/r Mitarbeiters*in, erklärt Stefan Lepore, Lohnspezialist bei Boss Info. Der Button ‹DMS Personaldossier› listet – entsprechend strukturiert – die vollumfängliche Datensammlung einer/s Mitarbeiters*in. Während der/die jeweilige Mitarbeiter*in selbstverständlich nur auf eigene Daten zugreifen kann, geniessen Mitarbeiter*innen der Personalabteilung uneingeschränkte Zugriffsmöglichkeiten auf ihren nun mehr digitalen Aktenschrank. «Dies selbstverständlich auch von ausserhalb der Büroräumlichkeiten», so Stefan Lepore über die Vorzüge der mobilen Nutzung der Lohnlösung. «Dass wir es mit diesem Digitalisierungsschritt auch ermöglichen, den Papierverbrauch zu reduzieren und damit einen ökologischen Beitrag leisten können, ist sicherlich ein weiterer Pluspunkt.»

Stefan Lepore, Projektleiter und Support Boss Info

«Der grosse Vorteil ist, dass man als HR-Verantwortlicher mit dem DMS-Personaldossier den Aktenschrank immer dabei hat!»

Screenshots digitale Personalakte in bossSalary

Visualierung der abgerechneten Löhne mit Business Intelligence

Die Kombination aus bossSalary und bossBI – einer weiteren Lösung aus dem Boss Info Gesamtangebot (Stack) – eröffnet dem HR wie auch der Geschäftsleitung neue Sichtweisen auf Lohnaufwände und bietet vertiefte Analysemöglichkeiten. Bereits vor der Lohnverbuchung durch die Finanzbuchhaltung kann angezeigt werden, welche Konti mit welchem Betrag und welcher Kostenstelle in Kürze bebucht werden.

Vergleiche von Löhnen nach Mitarbeitergruppen

Effektiv abgerechnete Löhne lassen sich pro Mitarbeiter*in, Kostenstelle, Lohnart oder Monat auf unterschiedlichste Art und Weise auswerten und visualisieren. Zudem werden Vergleiche verschiedener Mitarbeitergruppen ermöglicht wie beispielsweise die Anzahl Mitarbeiter*innen pro Altersgruppe oder Lohnunterschiede zwischen den Geschlechtern. «Der Abgleich der aktuellen Lohnabrechnung mit jener aus Vormonaten, der früher viel Zeit in Anspruch genommen hat, geht mit dem bossSalary Cube leicht von der Hand», erklärt Marco Fedeli, Spezialist für Business Intelligence und Teamleiter.

Lohnabweichungen direkt prüfen und validieren

«Mit BI werden alle Mitarbeiter*innen mit Lohnabweichungen direkt in einer Liste angezeigt und können so im Handumdrehen geprüft/validiert werden.» Zu den Highlights zählt Marco Fedeli insbesondere auch die Forecast-Möglichkeiten, die bisher in dieser Form nicht vorhanden waren: «Beispielsweise lässt sich ein Forecast der Gesamtlohnsumme auf einfache, automatisierte Art erstellen – unter Berücksichtigung künftiger Aus- und Eintritte sowie allfällig hinterlegter Pensums- oder Lohnänderungen. Aber auch vertiefte Analysen über voraussichtliche Lohnposten pro Kostenstelle sind dank Forecasts möglich.»

Screenshots Business Intelligence in bossSalary

Haben wir Ihr Interesse am neuen bossSalary geweckt?

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen oder konkrete Anliegen zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Blogbeiträge zu Business Software

Boss Info goes international mit FSS

Mit der Übernahme der Full Speed Systems fasst Boss Info international Fuss und verstärkt die bestehende ERP Expertise, um die für jeden Kunden passende Lösung anbieten zu können. Um wen es sich bei FSS handelt, erfahren Sie hier.

Boss Info goes international mit FSS

Durchgängige Digitalisierung dank BPM

bossBPM (Business Process Management) ist Ihr perfekter Einstieg in die Digitalisierung. Starten Sie mit einem Geschäftsprozess und automatisieren Sie laufend weitere.

Durchgängige Digitalisierung dank BPM

Signifikante Steigerung der Performance dank webbasierter Applikation

Sämtliche Geschäfte im Bereich Wasserbau werden mit der neuen Applikation für das Tiefbauamt Bern (TBA) zentral bearbeitet und verwaltet.

Signifikante Steigerung der Performance dank webbasierter Applikation