Neue, faszinierende Welt liegt im Trend

Was Metaverse ist und wie der Einstieg gelingt!

Metaverse ist in aller Munde, ohne Frage. Doch was steckt eigentlich hinter diesem Megatrend? Welche neuen Möglichkeiten eröffnet das ‹Internet der Zukunft›?

In welchen Bereichen ist Metaverse denkbar und wie gelingt der Einstieg in diese faszinierende, neue Welt auch Ihrem KMU? All diesen Fragestellungen gehen wir im Gespräch mit Simon Boss – Verwaltungsratspräsident, Gründer und Inhaber der Boss Info – nach.

Das Konzept des Metaverse hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen.

«Um es vorauszuschicken: Metaverse steht ganz am Anfang und ist gemäss ‹Gartner Hype Cycle 2022› noch zehn Jahre davon entfernt, in den Status der produktiven Nutzung zu kommen», beginnt Simon Boss, der sich in den letzten Jahren im Rahmen seiner Masterthesis intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt hat. «Aufgrund des immensen Interesses an Metaverse dürfte es dennoch als vorausschauend bezeichnet werden, sich auch als KMU mit dem Thema zu beschäftigen, erste Erfahrungen zu sammeln und entsprechend Wissen aufzubauen.» Dass inzwischen die künstliche Intelligenz (KI) zum Hype geworden ist, findet Simon Boss persönlich gar nicht so schlecht: «Das widerspiegelt nur die rasante technologische Entwicklung, der wir heute ausgesetzt sind. Und es verdeutlicht, wie wichtig es ist, sich mit neuen Technologien auseinanderzusetzen. Dies gehört heutzutage zum Standard – für mich und unsere Mitarbeiter*innen genauso wie für unsere Kund*innen.»

Gartner Hype Cycle 2022
Hype Cycle for Emerging Tech (Quelle: Gartner, 2022)

Was bedeutet Metaverse konkret?

«Der Begriff Metaverse kommt von ‹meta› (abgeleitet vom griechischen Wort für jenseits) und ‹verse› (abgeleitet von Universum) und wurde erstmals im Science-Fiction Roman ‹Snowcrash› 1992 verwendet», holt Visionär Simon Boss aus. «Das Internet hat sich entwickelt von Web 1.0 mit einfachen statischen Seiten über Web 2.0 mit Social Media, Streaming und Interaktion bis hin zu Web 3.0. Letzteres wird für Metaverse benötigt. Darin werden unter anderem dezentrale Aspekte abgebildet, die das Besitzen von digitalen Gütern ermöglichen. Mittels Blockchain Technologie wird ‹Buchhaltung› geführt.» Ein Ziel von Web 3.0 sei es auch, das Internet zu demokratisieren und die stark zentralistischen, globalen Player des Web 2.0 in ihrer Macht einzuschränken. Inwiefern dies gelingt, wird sich zeigen.

Internet im Wandel: Web 1, Web 2, Web 3
Transformation des Webs (Quelle: Global Data Future Tech Serious Report)
Matthew Ball: DAS METAVERSE – und wie es alles revolutionieren wird (2022)

«Metaverse ist ein massiv skaliertes und interoperables Netzwerk von in Echtzeit gerenderten virtuellen 3D Welten, die synchron und dauerhaft von einer praktisch unbegrenzten Anzahl von Nutzern mit einem individuellen Gefühl der Präsenz und mit einer Kontinuität der Daten wie Identität, Geschichte, Berechtigungen, Objekte, Kommunikation und Zahlungen erlebt werden können.»

Für viele KMU dürfte kaum vorstellbar sein, wie Metaverse in einem Betrieb eingesetzt werden kann. Wo und in welchem Kontext ist Metaverse überhaupt denkbar?

«Für Metaverse sind neben immersiven Technologien auch Web 3.0 Technologien von Bedeutung», beginnt Simon Boss. «Diese ermöglichen erstmals digitalen Besitz wie Währungen, Kunst etc. Metaverse ist demzufolge in vielen Bereichen denkbar», ist Simon Boss überzeugt. Dies verdeutlichen auch die unterschiedlichen Anwendungsbereiche:

  • Consumer Bereich mit Gaming & Entertainment, Socializing & Network, Digital Assets sowie Shopping
  • Enterprise Bereich, wo wir Collaboration & Communication, Branding & Marketing, Training sowie Data Visualization vorfinden
  • Industrial Bereich mit Produktentwicklung, Betrieb, Simulation und Wartung

«Konkrete Anwendungen finden wir beispielsweise in der Architektur, wo ein Gebäude virtuell erstellt und begangen werden kann, bevor es in der Realität gebaut ist. Metaverse kann auch angewendet werden im Showroom eines Handels-/Dienstleistungsunternehmens oder fürs Flugtraining von Piloten. An Flughäfen kommt Metaverse zum Einsatz, indem sogenannte digitale Zwillinge die kompletten Prozesse, die Infrastruktur und vieles mehr digital abbilden», konkretisiert Simon Boss.

Illustration digitaler Steuerungszwilling
Illustration digitaler Zwilling (Quelle: Wilmjakob 2022)

Ist Metaverse bereits ein Thema bei Boss Info? Wenn ja, in welchem Anwendungsbereich?

«Typischerweise sehe ich Metaverse bei uns im Trainingsbereich oder einem virtuellen Showroom, in dem bei einem Meeting einige Teilnehmer*innen physisch anwesend sind, während andere virtuell teilnehmen», kommt Simon Boss ins Schwärmen. «Wir haben bereits damit begonnen, ein 3D-Puzzle zu erstellen. Anwender*innen werden auf diese Weise unser breites Lösungsangebot spielerisch kennenlernen können.»

Metaverse in einer hybriden Gruppe
Metaverse in einer hybriden Gruppe (Quelle: Boss Info 2023)

Angenommen, ein KMU möchte Metaverse einsetzen. Wie gelingt der Einstieg in diese Technologie?

«Dafür habe ich eigens einen Leitfaden entwickelt. Anhand der ‹Heldenreise› führen wir in 11 Schritten zur Metaverse Anwendung in einem KMU», erklärt Simon Boss. «Tauchen auch Sie ein in diese neue Welt und lassen Sie sich inspirieren.»

Wie es mit Metaverse bei Boss Info weitergeht? Es bleibt spannend...

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Blogbeiträge zu Über uns

Personelles: Wiedereinstieg ins Berufsleben

Immer mehr Wiedereinsteiger*innen entscheiden, bei Boss Info zu arbeiten. Weshalb dem so ist, erfahren Sie unter anderem im Portrait über Alexandra Helbling.

Zum Blogartikel

Wettbewerb: Video anschauen und gewinnen!

Die Gewinner stehen fest!

Zum Blogartikel

bossAcademy: Neue Online Tools und Plattformen

In der Boss Academy, dem Schulungscenter der Boss Info, wird daran gearbeitet, das Tool ClickLearn sowie die Learning Plattform OpenOlat mit Leben zu füllen. Ein Blick hinter die Kulissen verrät, was es damit auf sich hat.

Zum Blogartikel