Das motivierte Entwicklerteam von Kavala Griechenland
Das motivierte Entwicklerteam von Kavala Griechenland

Leistungsumfang wird laufend ausgebaut

Personelle Verstärkung in der Entwicklung

Wie mehrfach im Newsletter erwähnt wird der Leistungsumfang der bossERP Produktlinie laufend, den Kundenanforderungen entsprechend, ausgebaut. Um unsere Entwicklungsleistungen für Ihre bossERP-Lösung weiter optimieren zu können, haben wir in unser bossERP-Team investiert und dieses personell massiv ausgebaut. Anlässlich unseres Dezember Newsletters haben wir unsere bossERP-Kolleg*innen des Servicedesks, der Beratung und der Projektleitung näher vorgestellt. In dieser Ausgabe lernen Sie nun unser Entwicklungsteam kennen

Aufgaben unseres bossERP Entwicklungsteams

Unser Entwicklungsteam hält sich unseren Kund*innen gegenüber meist dezent im Hintergrund. Wenn es um die Entwicklung des bossERP-Angebots und die Umsetzung von Kundenwünschen geht, stehen unsere Entwickler*innen allerdings im Mittelpunkt. Sie klären die Bedürfnisse unserer Kund*innen und bilden deren Wünsche in einfachen und passenden Prozessen ab. Diese werden wiederum seriös, bis zu deren Marktreife, getestet. Kurz: Sie machen bossERP zu dem, was es heute ist: eine moderne und flexible Business Software für Ihr Schweizer KMU, die sowohl die heutigen als auch künftigen Bedürfnisse zu erfüllen vermag.

Unsere Entwickler*innen in Langenthal

Unter der Leitung des 5-fachen Familienvaters Sandro Suter wirken am Schweizer Standort Langenthal Joël Frei, Sebastian Blaser, Daniel Wymann, Maxim Kaufmann und Kevin Studer. Der sport- und reisebegeisterte Sebastian Blaser – er ist seit Sommer 2021 Teil des Teams und absolviert berufsbegleitend eine Weiterbildung zum Informatiker HF – bringt auf den Punkt, was ihn und seine Kolleg*innen an ihrer Arbeit fasziniert: «Es ist das Zusammenspiel von abstrakter Vorstellungskraft und Kreativität, einen funktionierenden Ablauf in einem komplexen System zu erstellen.» Der garten- und kochbegeisterte Familienvater Joël Frei fügt hinzu: «Es erfüllt mich und meine Kolleg*innen besonders, Lösungen für Anforderungen zu konzipieren, aber auch Verantwortung für deren Umsetzung zu übernehmen.» Erst wenn eine neue Funktion präsentiert werden kann und Arbeitskolleg*innen und Kund*innen begeistert sind davon, sind unsere Entwickler*innen zufrieden.

Das Entwicklerteam von bossEPR in Langenthal
Das Entwicklerteam von bossEPR in Langenthal: v.l.n.r. Tobias Burri, Joël Frei, Daniel Wymann, Sebastian Blaser und Sandro Suter

Personelle Verstärkung in Griechenland

Der Arbeitsmarkt in der Schweiz ist in vielen Branchen ausgetrocknet, motivierte Applikationsentwickler*innen zu rekrutieren ist auch im Bereich bossERP sehr schwierig. Um dem entgegenzuwirken, entstand im Jahr 2017 die Idee, ins Griechische Kavala zu expandieren und am neuen Standort ein Entwicklerteam aufzubauen. Dank Panagiotis Florias, unserem CFO mit griechischen Wurzeln, konnte dieses Vorhaben auch erfolgreich entwickelt und realisiert werden. In der Zwischenzeit ist Boss Info Hellas auf stolze 55 Mitarbeiter*innen angewachsen – 28 davon sind in der Entwicklung tätig.

Während die griechischen Kolleg*innen Trainings in der Schweiz durchlaufen, besuchen auch Mitarbeiter*innen aus der Schweiz die pulsierende Handels- und Hafenstadt in Nordgriechenland regelmässig. Einige von ihnen haben sich gar dazu entschieden, ganz an den Golf von Kavala zu ziehen: «Die länderübergreifende Zusammenarbeit funktioniert einwandfrei, das Arbeitsklima ist hervorragend und sehr familiär», beginnt Applikationsentwickler und Expat Tobias Burri, der bereits seit 2 Jahren in Kavala lebt und arbeitet und diesen Schritt bisher keine Sekunde bereut hat. Die griechischen Kolleg*innen sprechen fliessend Englisch und arbeiten mit grossem Enthusiasmus und Engagement bei Boss Info.

«Dies macht es mir einfach, mich hier rundum wohlzufühlen und mich sowohl beruflich als auch privat weiterzuentwickeln.» Dem pflichtet der Langenthaler Applikationsentwickler Joël Frei aus Schweizer Sicht bei: «Die griechischen Entwickler*innen sind technisch auf einem hohen Niveau, sehr familiär und bereichern unser Team enorm. Wir sind täglich im Austausch und arbeiten oft gemeinsam an einer Umsetzung. Dass sich unsere Zusammenarbeit so einfach gestaltet, ist nicht zuletzt auf den offenen und humorvollen Umgang, den wir untereinander pflegen, zurückzuführen.»

Entwickler*innen und Trainees vom bossERP-Team in Kavala (GR)
Entwickler*innen und Trainees vom bossERP-Team in Kavala (GR)
Sie haben Fragen zum Thema bossERP und unseren Lösungen?

Gerne stehe ich Ihnen zur Verfügung.

Sandro Suter

Leiter Entwicklung und Product Owner bossERP

+41 62 886 50 41
fnaqeb.fhgre@obffvasb.pu
Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Blogbeiträge zu Business Software und Über uns

bossSalary – moderne Schweizer Lohnlösung weiterhin auf Erfolgskurs

Die leistungsstarke, mit vielen ERP-Systemen kompatible Lohnlösung begeistert mit neuen Funktionen.

bossSalary – moderne Schweizer Lohnlösung weiterhin auf Erfolgskurs

Corona Entschädigung dank Microsoft Ecosystem in Rekordzeit realisiert

HotellerieSuisse setzt für die Auszahlung finanzieller Entschädigungen für die Ausbildung von Lernenden während der Corona-Krise auf die moderne Cloud-Lösung Microsoft Dynamics 365 Business Central – mit Erfolg.

Corona Entschädigung dank Microsoft Ecosystem in Rekordzeit realisiert

bossFood – das Schweizer Taschenmesser unter den ERP-Systemen

Die Weichkäserei bonCas AG setzt neu bossFood als ERP-Software ein. Weshalb die Wahl auf bossFood gefallen ist und zu welchen Ergebnissen die Integration geführt hat, erfahren Sie in dieser Case Study.

bossFood – das Schweizer Taschenmesser unter den ERP-Systemen